Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe II

Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe II

Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe II, © Deutsche Botschaft Minsk

22.05.2018 - Artikel

Am 18.5.2018 erhielten 55 Diplomanden aus 5 belarussischen Sekundarschulen das Deutsche Sprachdiplom der Stufe II. Damit haben sie die Voraussetzungen, um ohne erneute Sprachprüfung an deutschen Hochschulen studieren zu können.

Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe 2
Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe 2© Deutsche Botschaft Minsk

Am 18. 5. 2018  erhielten 55 Diplomanden aus 5 belarussischen Sekundarschulen das Deutsche Sprachdiplom der Stufe II. Damit haben sie die Voraussetzungen, um ohne erneute Sprachprüfung an deutschen Hochschulen studieren zu können.

Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe 2
Überreichung der Deutschen Sprachdiplome der Stufe 2© Deutsche Botschaft Minsk

In einer Feierstunde vor 150 Gästen im „Haus der Freundschaft“ bezog sich  Anja Luther, stellvertretende Leiterin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Belarus, auf den Wert, den gute deutsche Sprachkenntnisse für das Leben  junger Menschen haben.  Sie dankte allen Beteiligten dafür, dass sie sich der Aufgabe gestellt hatten, im schulischen Rahmen  Deutsch bis zu diesem hohen Niveau zu lehren bzw. zu lernen. Anschließend überreichte sie die Diplome an die Schüler der PASCH-Schulen Gymnasium 24, Minsk,  Gymnasium 20, Minsk,  Gymnasium 2, Pinsk,  Schule 73, Minsk, und Schule 7, Brest.

Diese Schulen bieten hervorgehobenen Deutschunterricht und verwirklichen mit  jahrelangen Zusatzanstrengungen im fakultativen Stundenbereich  das Sprachdiplomprogramm bis hin zur Niveaustufe C1 (GeR).  Die Fachberatung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen betreut das Programm und ist bestrebt, es in Belarus in Abstimmung mit dem Bildungsministerium  weiter  zu entwickeln.

Umrahmt wurde die Feier durch  konzertante Musikstücke und Lieder, zum Teil vorgetragen von den Diplomanden, zum Teil von jüngeren Schülern. Die Diplomanden ließen ihre Schulen in Bild, Ton, und Wort Revue passieren.  Diese Teile der Feier waren ein Stück  lebendige Schule, die konzentrierte Leistung verlangt, sich aber auch heiter präsentieren kann.

nach oben