Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausstellungseröffnung „500 Jahre Reformation und Buchdruck in Belarus“

11.07.2017 - Pressemitteilung

Am 17. Juli um 17.00 Uhr wird in der Kunstgalerie „Kulturuniversität“ (Palast der Republik) die Ausstellung „500 Jahre Reformation und Buchdruck in Belarus“ eröffnet.

Am 17. Juli um 17.00 Uhr wird in der Kunstgalerie „Kulturuniversität“ (Palast der Republik) die Ausstellung „500 Jahre Reformation und Buchdruck in Belarus“ eröffnet.

Vor 500 Jahren ließ Franzysk Skaryna die ersten belarussischen Bücher drucken und legte damit den Grundstein der belarussischen Buchdruckkunst. Ebenfalls vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg und legte damit den Grundstein für die Reformation. Die 95 Thesen behandeln Fragen zur Natur des Menschen, zu seinem Gewissen, und zu seiner inneren Freiheit.

Die Ausstellung zeigt nicht nur den Lebensweg Martin Luthers, des Theologen, Schriftstellers, Gründers der lutherischen (protestantischen) Kirche und Übersetzers der Bibel aus dem Lateinischen ins Deutsche, sondern auch seine Epoche sowie die Reformation als Ganzes.

Die typografisch gedruckte Thesenschrift samt 13 weiterer Schriften von Martin Luther zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Wie auch Martin Luther gehört Franzysk Skaryna – der ostslawische Erstdrucker, Philosoph und Humanist, Schriftsteller, Person des öffentlichen Lebens, Übersetzer der Bücher der Bibel aus der kirchenslawischen Sprache ins Belarussische und Herausgeber dieser Bücher – zu den bedeutendsten Personen der Geschichte. Dem belarussischen Aufklärer sind die ausgestellten Bilderteppiche von Alla Gubarewitsch gewidmet.

Die Ausstellung wird von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Republik Belarus, der gesellschaftlichen Vereinigung der deutschen Kultur „Brücken“, dem Staatszentrum für nationale Kulturen sowie der Belarussischen Staatlichen Universität für Kultur und Kunst organisiert.

Sie ist bis zum 25 Juli zu sehen.

Anschrift der Galerie: Oktjabrskaja-Platz 1

Öffnungszeiten: Mo-Fr, 11:00-19:00 Uhr

Tel./ Fax: 327-26-12

Verwandte Inhalte

nach oben