Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pressemitteilung Nr. 2, 2020. Deutsche Wochen 2020

06.03.2020 - Pressemitteilung

Seit 17 Jahren finden unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Belarus die Deutschen Wochen statt. Die diesjährigen Deutschen Wochen beginnen am 10. März und dauern bis einschließlich 30. April 2020.

Seit 17 Jahren finden unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Belarus die Deutschen Wochen statt. In diesem Jahr werden sie nicht im Herbst, sondern im Frühling durchgeführt. Die diesjährigen Deutschen Wochen beginnen am 10. März und dauern bis einschließlich 30. April 2020.

Die Botschaft lädt alle, die einen Einblick in die deutsche Kultur, Sprache und Gesellschaft erhalten möchten, zum Besuch der zahlreichen Veranstaltungen in Minsk und anderen belarussischen Städten ein.

Das Programm ist vielfältig. Angeboten werden:

  • Auftakt der Deutschen Wochen: Das Goethe-institut Minsk präsentiert die Ausstellung „Weltreise: Kunst aus Deutschland unterwegs“ mit rund 400 Werken von über 100 Künstlern vom 11.03. bis 12.04.2020 im Kunstpalast Minsk (Ul. Koslowa 3). Ein einmaliger kunstgeschichtlicher Überblick präsentiert die enorme Vielfalt der deutschen Nachkriegskunst in Ost und West seit 1949, z.B. mit Werken des weltberühmten Künstlers  Joseph Beuys und Papierskizzen von Sigmar Polke. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 10.03.2020 um 19.00 Uhr statt; 
  • „Die Matthäuspassion“, eine in Belarus seltene Aufführung eines der Meistwerke von Johann Sebastian Bach  mit Orchester und zwei Chören (21.03.2020 in der Staatlichen Philharmonie, Pr. Nesawissimosti 50);
  • Festival „Beethoven Anniversary Tour“ anl. des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven: 
  • 26.04. – Kammermusik-Konzert im Konzertsaal „Werhnij Gorod“ (Pl. Swobody 23 a) mit dem Cellisten Florian Arnicans (Deutschland) und der Pianistin Arta Arnicane (Lettland);

    29.04. - Das Tripelkonzert (für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester) in der Staatlichen Philharmonie Minsk (Pr. Nesawissimosti 50) mit dem Staatlichen akademischen Sinfonieorchester mit zwei Dirigenten: Mourad Assouil (Belarus) und Jesis Dschumanijasow (Turkmenistan).

    Weitere Konzerte und Meisterklassen finden in Gomel, Brest und Grodno statt;

  • Filme: aktuelle Kurzfilme “Short Export 2020„ (08.-09.04.2020 im Kulturzentrum Korpus, Pr. Mascherowa 9, Korpus 8; auf Deutsch mit russischen Untertiteln); Best-of-Programm des Mainzer Kurzfilmfestivals “Shorts at Moonlight„ (in Minsk und in anderen Städten im April 2020); Spielfilme über Berlin im deutschen Original mit russischen Untertiteln im Asgur-Museum (15.-19.04.2020, Ul. Asgura 8);
  • Lesung des bekannten deutschen Autors Matthias Nawrat (16.04.2020 im Goethe-Institut Belarus, Ul. Very Chorushej 25/3);
  • Wander- und Plakatausstellungen:
    • „Alles Familie! Familiendarstellungen in aktuellen Bilderbüchern“ (24.03.-30.04.2020 in der Ostrowskij-Kinderbibliothek, Pr. Gasety Prawda 20A);
    • „Nano Art from Germany“: Die Ausstellung zeigt die Wunderwelt des Nanokosmos. Die Bilder sind in den Labors des Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE) entstanden und bringen im Maßstab des milliardstel Meters - für das bloße Auge unsichtbar - Struktur und Chaos der atomaren Muster zum Leben (01.04.-06.05.2020 an der BNTU, Pr. Nesawissimosti 65);
    • „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ (08.04.-08.05.2020 in der Ausstellungshalle „Коdех“  in der Akademie der Künste, Ul. Surganowa 14a,  4. Etage);
    • „Macht der Gefühle“ Ausstellung zu den letzten 100 Jahren deutscher Entwicklungen in Politik und Gesellschaft - und Gefühlen (16.04.-31.07.2020 im Goethe-Institut Belarus, Ul. Very Chorushej 25/3);
  • Workshop „Ist das noch ein Stereotyp oder schon Antisemitismus?“ (03.04.2020), Präsentation didaktischer Materialien „Unvergessene Kriegsopfer“ und Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung (15.04.2020), Präsentation eines Informationsportals zum Thema Zwangsarbeiter im Nationalsozialismus (24.04.2020) in der Geschichtswerkstatt Leonid Lewin, Ul. Suchaja, 25;
  • kreative Angebote und spannende Mitmachaktionen in den Bibliotheken in Brest, Baranowitschi, Borissow und Molodetschno;
  • sowie viele weitere kleinere und größere Veranstaltungen in verschiedenen Städten der Republik Belarus.
  • Die Deutschen Wochen werden von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland gemeinsam mit dem Goethe-Institut Minsk, deutschen Kulturmittlern und belarussischen Institutionen und Partnern durchgeführt.

    Die Programme der Deutschen Wochen finden Sie unter www.minsk.diplo.de

    und auf Facebook https://de-de.facebook.com/posolstvogermaniiminsk/

nach oben